Freitag, 16. August 2013

Schnitzeltime!

Da ich schon so viel Gutes aber auch Schlechtes vom "Figlmüller" im ersten Wiener Bezirk gehört habe, war es an der Zeit mir mal ein eigenes Bild zu machen :-)

Ich muss zugeben, das ich das Lokal lange überhaupt nicht gekannt habe, also falls es jemanden genau so ergeht: Beim Figlmüller handelt es sich um ein bekanntes, etwas schickeres, dennoch aber typisch österreichisches Wirtshaus, das für seine umwerfenden Schnitzel bekannt ist. 

Los gehts! Ich habe das Lokal in der Bäckerstraße besucht und war angenehm überrascht. Schöne rustikale Einrichtung, keinesfalls "schickimicki". Die Kellner waren super zuvorkommend - bestellt wurde natürlich das Figlmüller Schnitzel :)

Hier ein Einblick in die kleine, aber feine, Karte.




Und das Schnitzel höchstpersönlich.


Anfangs dachte ich mir nur "ja, ok, ein Schnitzel eben", aber wenn man kurz drüber nachdenkt und es mit Anderen vergleicht, DANN wird einem erst klar das es wirklich großartig schmeckt. (Ja, wir reden hier tatsächlich über Schnitzel) 

Kurz gesagt: ja, ich komme wieder. Das Schnitzel ist echt top und am Salat gabs auch nichts zu bemängeln.





Zum Schluss noch die charmante Verpackung für all diejenigen, die den Rest mit nach Haus nehmen möchten.



P.S.: Reservieren ist ein absolutes MUSS - als wir das Lokal verlassen haben, wurden wir von einer etwa 8 meter langen Warteschlange überrascht! :)

Kommentare: